/* Error on # : Something went wrong: Es wurde keine g√ľltige URL √ľbermittelt. */
Jahnstraße 14, 6020 Innsbruck
+43512 319276
office@physiofullmotion.at

Home Office Teil 2 – 5 einfache Tipps

Die letzten Wochen haben uns gezeigt, dass uns der Homeoffice Alltag vor mehr Probleme stellt, als wir gedacht haben. Durch die fehlenden M√∂glichkeiten unseren Arbeitsplatz zuhause optimal zu gestalten, kommt es vermehrt zu Anfragen auf unserer Telekonsultation-Plattform. Wir haben euch nun f√ľnf einfache L√∂sungen f√ľr die kleinen Probleme des andauernden Home Office Alltages zusammengestellt.

Im folgenden Video habe wir f√ľr euch ein paar Tipps zusammengefasst, was ihr neben den Tipps aus dem ersten Video noch zus√§tzlich f√ľr eure Gesundheit im Home Office Alltag machen k√∂nnt.

 

 

Sitzposition regelmäßig verändern

 

Normalerweise wird bei St√ľhlen in der Arbeit darauf geachtet, dass ihr m√∂glichst lange sitzen k√∂nnt und w√§hrenddessen die Wirbels√§ule m√∂glichst geschont wird.

Selten hat man zuhause den gleichen teueren Stuhl mit allen Extras wie im B√ľro. Deshalb ist es nicht nur wichtig seine Wirbels√§ule zu entlasten, sondern vielmehr, sie in Bewegung zu halten, um Schonhaltungen zu vermeiden. Kein K√∂rper auf der Welt wurde zu still sitzen gebaut.

Schaut deshalb, dass ihr mindestens alle 20 Minuten die Sitzposition ver√§ndert, eine andere Sitzgelegenheit verwendet (z.B.: ein anderer Stuhl, das Sofa, der Pezziball) oder sogar im Stehen an der K√ľchentheke oder auf der Arbeitsfl√§che arbeitet.

Während Telefonaten möglichst viel bewegen

 

Im B√ľro werden die meisten Gespr√§che Face-to-Face gef√ľhrt und nur wenige Gespr√§che werden √ľber Telefonkonferenzen gef√ľhrt. Solltet ihr deshalb zu Hause nun √∂fter Telefon- oder Videokonferenzen f√ľhren m√ľssen, steckt euer Headset an das Handy und schaut, dass ihr w√§hrend dem Gespr√§ch euch m√∂glichst viel bewegt und in eurer Wohnung herumgeht. So kommt ihr zumindest auch im Homeoffice auf ein paar Meter, die euer K√∂rper braucht.

Solltet ihr euch w√§hrenddessen Notizen machen m√ľssen, oder ben√∂tigt ihr vielleicht Unterlagen f√ľr die Gespr√§che, probiert zumindest den Sitzplatz zu wechseln, um zumindest ein bisschen Bewegung in euren K√∂rper und euer Sitzverhalten zu bekommen.

Pausen bewusst gestalten

 

Pause geh√∂ren zum normalen B√ľroalltag wie das Amen im Gebet, oft sind es auch nur kleine Gespr√§che am Gang mit Arbeitskollegen oder ein kurzer Kaffee in der Mitarbeiterk√ľche ‚Äď aber auf alle F√§lle immer eine kleine Unterbrechung des normalen Arbeitsalltags. Zu Hause neigt man dazu, Pausen f√ľr Hausarbeit zu n√ľtzen. Dadurch lenkt man sich zwar vom Arbeitsalltag ab, es tritt allerdings kein Erholungseffekt ein.

Gerade bei Bildschirmarbeit ist es auch sehr wichtig seine Augen regelm√§√üig zu entspannen. So sollte man zumindest jede Stunde f√ľr 5 Minuten die Augen abdecken, oder in die Ferne (zum Beispiel aus dem Fenster) schauen, um die Augen von der Naharbeit am Computer wieder an die Ferne zu gew√∂hnen. Deshalb nehmt euch die Zeit, setzt euch 5 Minuten aufs Sofa, macht euch einen Kaffee, genie√üt vielleicht kurz die Entspannung und schaut ein wenig aus dem Fenster.

Ebenso die Mittagspause sollte bewusst als Mittagspause gestaltet werden. Nehmt euch auch hier die Stunde oder halbe Stunde Zeit, kocht euch was Gutes und genießt die kurze Pause.

Ausgewogene Ernährung

 

Achtet w√§hrend der Home Office Zeit darauf, euch vor allem ausgewogen zu ern√§hren. Durch die fehlende Bewegung hat der K√∂rper meistens einen geringeren Grundumsatz, nascht man nebenher vielleicht noch viele S√ľ√üigkeiten, kann sich da unvorteilhaft auf unsere Gesundheit auswirken.

Ebenso sollte durch die ausgewogene Ernährung ein Mangel an wichtigen Vitaminen und Spurenelementen vorgebeugt werden.

Ein paar gute Ideen und Tipps k√∂nnt ihr euch hier aus unserem Blog von unserem Physiotherapeuten und Ern√§hrungscoach J√ľrgen holen.

 

Regelmäßige Bewegung!

Der f√ľr uns Physiotherapeuten wohl wichtigste Punkt betrifft die regelm√§√üige Bewegung. Normalerweise sollten wir in unserem t√§glichen Alltag auf ein Minimum von 10.000 Schritten kommen. Was einen Gro√üteil der Normalbev√∂lkerung schon im normalen Berufsalltag vor ein gro√ües Problem stellt, schafft man nach viel weniger im Homeoffice Alltag.

Mittlerweile haben wir euch auf unserer Trainingsseite schon eine Vielzahl an √úbungen f√ľr die verschiedensten K√∂rperteile hochgeladen. Auch im Internet findet ihr nat√ľrlich mittlerweile schon genug Fitness√ľbungen f√ľr zu Hause.

Auch die Zeit, die ihr normalerweise f√ľr euren Arbeitsweg ben√∂tigt, habt ihr im Home Office-Bereich jetzt quasi gut geschrieben. N√ľtzt die Zeit und nehmt sie um am Abend einen Spaziergang zu machen, Laufen oder Joggen zu gehen. K√∂rperlich fit zu bleiben ist im Home Office Bereich das um und auf, und hilft euch langfristig!

 

Versucht diese 5 Tipps noch zusätzlich in euren Homeoffice Alltag einzubauen, um möglichst fit und gesund zu bleiben. #gsundbleiben #dahoambleiben